Willkommen bei der Q-SOFT Verwaltungs AG

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen!

02.04.2024

Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft über das Geschäftsjahr 2022-2023 wird am Montag dem13. Mai 2024 wie gewohnt in der Gemeindehalle in Gechingen stattfinden.

Die Unterlagen zu dieser Hauptversammlung sowie weitere Informationen finden Sie im Bereich Hauptversammlungen.

20.02.2024

Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023/2024

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2023 / 2024 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: T€ 37 (Vorjahresperiode T€ 35)
Bilanzsumme: T€ 4.509 (30.09.2023: T€ 4.509)
Eigenkapitalquote: 31,7% (30.09.2023: 32,5 %)

Die Q-Soft Verwaltungs AG weist für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen in etwa auf der Höhe der Vorjahresperiode liegenden Fehlbetrag nach Steuern von T€ 37 (Vorjahresperiode T€ 35) aus.

Alle wesentlichen Aufwands- und Ertragspositionen wie z.B. die sonstigen betrieblichen Aufwendungen (TEUR 9, Vorjahresperiode TEUR 9) lagen im ersten Quartal im Vergleich zur Vorjahrsperiode weitgehend unverändert. Lediglich die Zinsaufwendungen der Gesellschaft haben sich aufgrund der gestiegenen Kapitalmarktzinsen leicht auf TEUR 27 (Vorjahresperiode TEUR 24) erhöht. Erträge aus Finanzgeschäften haben sich in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2023/2024 wie in der Vorjahresperiode nicht ergeben.

Gechingen, 20. Februar 2024
Q-Soft Verwaltungs AG

Der Vorstand

02.11.2023

Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2022/2023

Die Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) weist für das am 30.09.2023 beendete Geschäftsjahr 2022 / 2023 einen Jahresfehlbetrag von TEUR 257 (Vorjahr – TEUR 135) aus. Die beiden wesentlichen Beteiligungen der Gesellschaft, die KST Beteiligungs AG und die RCM Beteiligungs AG haben für das zurückliegende Geschäftsjahr eine Dividende nicht ausgeschüttet. Aufgrund des schwierigen Kapitalmarktumfelds war daneben auf eine sonstige kleinere Beteiligung eine Abschreibung in einem Volumen von TEUR 108 zu bilden. Da die Gesellschaft auf der anderen Seite im abgelaufenen Geschäftsjahr auf die Realisierung stiller Reserven auf ihr Beteiligungsportfolio verzichtet hat, ist, wie bereits mitgeteilt, eine Dividendenzahlung für das am 30.09.2023 beendete Geschäftsjahr nicht möglich.

Nachdem sich die Bilanzsumme der Gesellschaft sich zum 30.09.2023 auf TEUR 4.509 nach TEUR 4.794 im Vorjahr reduziert hat, stellt sich die Eigenkapitalquote an der Bilanzsumme nun auf 32,5% (Vorjahr 36,8%).

Erträge aus Wertpapieren wurden wie eingangs dargestellt nur in einem unbedeutenden Volumen vereinnahmt (Vorjahr TEUR 253). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft haben sich im Berichtsjahr deutlich von TEUR 73 auf nun noch TEUR 44 reduziert. Die übrigen Kostenpositionen der Gesellschaft wie der Zinsaufwand zur Finanzierung des Assetportfolios (TEUR 101, Vorjahr TEUR 104) oder die Personalkosten (TEUR 6, Vorjahr TEUR 6) haben sich nur unwesentlich verändert.

Gechingen, 2. November 2023
Q-Soft Verwaltungs AG

Der Vorstand

08.09.2023

Ad-Hoc-Meldung

Realisierung stiller Reserven im laufenden Geschäftsjahr nicht mehr erwartet
Grundlage für Dividendenzahlung für das laufende Geschäftsjahr damit voraussichtlich nicht gegeben

Der Vorstand der Q-Soft Verwaltungs AG erwartet, dass in dem am 30.09.2023 zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2022 / 2023 eine auch teilweise Realisierung der im Beteiligungsportfolio der Gesellschaft vorhandenen stillen Reserven nicht mehr vorgenommen wird.

Wie die Gesellschaft bereits mitgeteilt hatte, ist die Entwicklung des Gesamtjahresergebnisses der Q-Soft Verwaltungs AG im laufenden Geschäftsjahr jedoch davon abhängig, inwieweit stille Reserven auf das Beteiligungsportfolio realisiert werden. Auf Basis dieser aktuellen Einschätzung geht der Vorstand nunmehr davon aus, dass die Grundlage für eine Dividendenzahlung für das laufende Geschäftsjahr nicht gegeben sein wird und diese damit entfallen wird.


22.08.2023

Geschäftszahlen nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022/2023

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) werden von der Gesellschaft zum 30.06.2023 und damit nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 / 2023 wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: – TEUR 113 (Vorjahresperiode – TEUR 27)
Bilanzsumme: TEUR 4.645 (30.09.2022: TEUR 4.794)
Eigenkapitalquote: 34,7 % (30.09.2022: 36,8 %)

Der Q-Soft Verwaltungs AG weist zum 30.06.2023 einen Periodenverlust in Höhe von TEUR 113 (Vorjahresperiode TEUR 27) aus. In den Vergleichszahlen der Vorjahresperiode sind Erträge aus dem Verkauf von Wertpapieren in Höhe von TEUR 65 sowie zugeflossene Zins- und Dividendenerträge in Höhe von TEUR 117 enthalten, beide Positionen sind im laufenden Geschäftsjahr noch undotiert.

Wie bereits mitgeteilt, hat die KST Beteiligungs AG eine Dividende für das zurückliegende Geschäftsjahr nicht ausgeschüttet. Seitens der weiteren im Assetportfolio befindlichen Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG wird in diesem Geschäftsjahr eine Dividende ebenfalls nicht zur Ausschüttung kommen. Die Entwicklung des Gesamtjahresergebnisses der Q-Soft Verwaltungs AG wird daher wie bereits angekündigt davon abhängig sein, inwieweit im letzten Geschäftsjahresquartal vorhandene stille Reserven auf das Beteiligungsportfolio realisiert werden.

Die laufenden Aufwendungen der Gesellschaft verblieben im Wesentlichen auf oder sogar, wie die verschiedenen betrieblichen Kosten (TEUR 27, Vorjahresperiode TEUR 32) unter dem Niveau des Vorjahres. Die Zinsaufwendungen der Gesellschaft zur Finanzierung ihres Assetportfolios lagen nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres mit TEUR 75 leicht unter der Vergleichszahl der Vorjahresperiode (TEUR 78).

Gechingen, 22. August 2023
Q-Soft Verwaltungs AG

Der Vorstand

22.05.2023

Geschäftszahlen nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022/2023

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 / 2023 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: – TEUR 75 (Vorjahresperiode –TEUR 19)
Bilanzsumme: TEUR 4.656 (30.09.2022: TEUR 4.794)
Eigenkapitalquote: 35,4 % (30.09.2022: 36,8 %)

Der Q-Soft Verwaltungs AG weist nach sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahr 2022 / 2023 einen Periodenverlust in Höhe von TEUR 75 (Vorjahresperiode TEUR 19) aus. Im Gegensatz zur Vorjahresperiode sind im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres Erträge aus dem Verkauf von Wertpapieren bisher nicht angefallen (Vorjahresperiode TEUR 65).

Die laufenden Aufwendungen der Gesellschaft verblieben im Wesentlichen auf oder sogar, wie die verschiedenen betrieblichen Kosten, unter dem Vorjahresniveau.

Wie bereits mitgeteilt, werden sowohl die RCM Beteiligungs AG als auch die KST Beteiligungs AG eine Dividende für das zurückliegende Geschäftsjahr nicht ausschütten; deshalb wird die Entwicklung des Gesamtjahresergebnisses der Q-Soft Verwaltungs AG im laufenden Geschäftsjahr davon abhängig sein, inwieweit vorhandene stille Reserven auf das Beteiligungsportfolio realisiert werden.

Gechingen, 22. Mai 2023
Q-Soft Verwaltungs AG

Der Vorstand


01.02.2023

Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022/2023

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 / 2023 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: T€ 35 (Vorjahresperiode T€ 45)
Bilanzsumme: T€ 4.709 (30.09.2022: T€ 4.794)
Eigenkapitalquote: 36,7% (30.09.2022: 36,8 %)

Die Q-Soft Verwaltungs AG weist wie auch schon in den Vorjahren für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen nun leicht verminderten Verlust in Höhe von T€ 35 (Vorjahresperiode T€ 45) aus.

Der gegenüber dem Vorjahr verminderte Periodenverlust ergibt sich durch nun wieder auf normalem Niveau anfallende Kosten für die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft; die im Vorjahr notwendige Beurkundung hatte zu um TEUR 8 höheren Durchführungskosten geführt. Ferner haben sich die Zinsaufwendungen aufgrund des im Vorjahr erfolgten teilweisen Rückkaufs der ausgegebenen Schuldverschreibung leicht vermindert. Die übrigen Aufwands- und Ertragspositionen der Gesellschaft lagen im ersten Quartal im Vergleich zur Vorjahrsperiode weitgehend unverändert. Erträge aus Finanzgeschäften haben sich in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2022/2023 wie in der Vorjahresperiode nicht ergeben.

Da sowohl die RCM Beteiligungs AG als auch die KST Beteiligungs AG mitgeteilt haben, dass diese eine Dividende für das zurückliegende Geschäftsjahr nicht ausschütten werden, wird die Entwicklung des Gesamtjahresergebnisses der Q-Soft Verwaltungs AG im laufenden Geschäftsjahr davon abhängig sein, inwieweit vorhandene stille Reserven auf das Beteiligungsportfolio realisiert werden.

Gechingen, 1. Februar 2023
Q-Soft Verwaltungs AG

Der Vorstand


27.10.2022

Geschäftszahlen für Geschäftsjahr 2021/2022

Gesellschaft kehrt in die Gewinnzone zurück und nimmt Dividendenzahlung wieder auf

Die Q-Soft Verwaltungs AG hat das Geschäftsjahr 2021/2022 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 135 (Vorjahr - TEUR 70) abgeschlossen. Der Bilanzgewinn wird für das abgelaufene Geschäftsjahr in Höhe von TEUR 96 (Vorjahr – TEUR 39) ausgewiesen. Die Bilanzsumme der Gesellschaft reduzierte sich leicht auf TEUR 4.794 nach TEUR 4.857 im Vorjahr. Angesichts des erreichten Jahresgewinns erhöht sich die Eigenkapitalquote an der Bilanzsumme auf nun 36,8 % (Vorjahr 33,6%).

Die Gesellschaft freut sich heute mitteilen zu können, dass sie auf Basis dieser erfreulichen Geschäftszahlen der kommenden ordentlichen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2021/2022 in Höhe von EUR 0,04 pro Aktie vorschlagen wird und damit die Dividendenzahlung nach einer einjährigen Unterbrechung wieder aufnehmen wird.

Wesentlichen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft haben die Dividendenerträge aus ihren Beteiligungen, die sich im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich erhöht haben. Hier hat sich die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung seitens der KST Beteiligungs AG, die für das vergangene Geschäftsjahr EUR 0,07 pro Aktie ausgeschüttet hat entsprechend gewinnsteigernd ausgewirkt, sodass sich die gesamten Dividendenerträge der Gesellschaft deutlich auf TEUR 253 nach TEUR 135 im Vorjahr erhöht haben. Abschreibungen auf Finanzanlagen waren nur in geringer Höhe (TEUR 3 nach TEUR 58 im Vorjahr) vorzunehmen. Aus der Teilnahme an dem von der KST Beteiligungs AG im laufenden Geschäftsjahr unterbreiteten Rückkaufsangebot hat die Q-Soft Verwaltungs AG stille Reserven in Höhe von TEUR 65 realisiert. Das saldierte Ergebnis aus Finanzgeschäften stellte sich auf – TEUR 26 (Vorjahr TEUR 0).

Der sich aus der Finanzierung des Assetportfolios ergebende Zinsaufwand lag mit TEUR 104 leicht unter dem Vorjahr (TEUR 107). Mit TEUR 51 sind die betrieblichen Aufwendungen (einschl. Personalkosten, jedoch ohne Aufwendungen für Finanzgeschäfte) aufgrund der für die letztjährige Hauptversammlung entstandenen höheren Kosten gegenüber dem Vorjahr (TEUR 41) um TEUR 10 angestiegen, liegen jedoch auch damit weiterhin auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau.

Gechingen, 27. Oktober 2022
Q-Soft Verwaltungs AG                

29.08.2022

Geschäftszahlen nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021/2022

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) werden von der Gesellschaft zum 30.06.2022 nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 / 2022 wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: + TEUR 27 (Vorjahresperiode - TEUR 112)
Bilanzsumme: TEUR 4.782 (30.09.2021: TEUR 4.857)
Eigenkapitalquote: 34,7 % (30.09.2021: 33,6 %)

Die Geschäftsergebnisse der Q-Soft Verwaltungs AG werden traditionell vor allem durch die Ausschüttungen auf ihre Beteiligungen geprägt. Nachdem die KST Beteiligungs AG wieder die Zahlung einer Dividende aufgenommen hat und für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividende in Höhe EUR 0,07 pro Aktie ausgeschüttet hat, kann die Q-Soft Verwaltungs AG zum 30.06.2022 auf ihr Finanzanlagevermögen Zins- und Dividendenerträge in Höhe von TEUR 117 ausweisen. Im Schlussquartal ist inzwischen auch die Ausschüttung seitens der RCM Beteiligungs AG gewinnwirksam geworden, die wie im Vorjahr EUR 0,07 pro Aktie ausgeschüttet hat. Aus der Teilnahme an dem von der KST Beteiligungs AG im laufenden Geschäftsjahr unterbreiteten Rückkaufsangebot hat die Q-Soft Verwaltungs AG stille Reserven in Höhe von TEUR 65 realisiert. Auf Wertpapiere des Umlaufvermögens wurde im laufenden Geschäftsjahr gleichzeitig eine Risikovorsorge in Höhe von TEUR 39 gebildet, in der Vorjahresperiode war entsprechender Aufwand nicht angefallen.

Die Zinsaufwendungen der Gesellschaft zur Finanzierung des Assetportfolios, die den o.g. Dividendenerträgen gegenüberstehen, lagen nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres nahezu unverändert bei TEUR 78 (Vorjahresperiode TEUR 80). Die üblicherweise auf niedrigem Niveau befindlichen sonstigen betrieblichen Aufwendungen haben sich im laufenden Geschäftsjahr insbesondere bedingt durch höhere Hauptversammlungskosten um TEUR 10 auf nun TEUR 32 erhöht.

Gechingen, 29. August 2022
Q-Soft Verwaltungs AG     

21.04.2022

Geschäftszahlen nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/2022

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 / 2022 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: – TEUR 19 (Vorjahresperiode –TEUR 75)
Bilanzsumme: TEUR 4.865 (30.09.2021: TEUR 4.857)
Eigenkapitalquote: 33,1 % (30.09.2021: 33,6 %)

Der Q-Soft Verwaltungs AG fließen wesentliche Beteiligungserträge in Form von Dividenden üblicherweise erst ab dem zweiten Halbjahr eines Geschäftsjahres zu, da die Dividendensaison in der Regel erst im zweiten Kalenderquartal beginnt. Die Q-Soft Verwaltungs AG erwartet im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres daher noch die Dividendenerträge auf ihre Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG, die angekündigt hat, erneut die Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 0,07 pro Aktie vornehmen zu wollen sowie die Zahlung der Dividende der weiteren wesentlichen Beteiligung der Gesellschaft, der KST Beteiligungs AG, die mit einer geplanten Ausschüttung in Höhe von ebenfalls EUR 0,07 pro Aktie ihre Dividendenzahlung wieder aufnehmen will.

Aufgrund höherer Kosten, die durch die notarielle Beurkundung der zurückliegenden Hauptversammlung entstanden sind, haben sich die sonstigen betrieblichen Aufwendungen nach sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres von TEUR 18 auf nun TEUR 27 erhöht. Ein Ergebnis aus Finanzgeschäften hat sich im ersten Halbjahr nicht ergeben. Die zur Finanzierung des Assetportfolios anfallenden Zinsaufwendungen lagen nach sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres wenig verändert bei TEUR 52 (Vorjahresperiode TEUR 54).

Aus der Teilnahme an dem von der KST Beteiligungs AG im laufenden Geschäftsjahr unterbreiteten Rückkaufsangebot hat die Q-Soft Verwaltungs AG stille Reserven in Höhe von TEUR 65 realisiert. Auf Wertpapiere des Umlaufvermögens wurde im laufenden Geschäftsjahr eine geringfügige Risikovorsorge in Höhe von TEUR 2 gebildet, in der Vorjahresperiode war entsprechender Aufwand nicht angefallen.

Gechingen, 21. April 2022
Q-Soft Verwaltungs AG  

11.03.2022

Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahr 2021/2022


Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 / 2022 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: T€ 45 (Vorjahresperiode T€ 37)
Bilanzsumme: T€ 4.809 (30.09.2021: T€ 4.856)
Eigenkapitalquote: 33,0 % (30.09.2021: 33,6 %)

Aufgrund der Geschäftsstruktur der Gesellschaft mit einem vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahr fallen die Dividendenerträge aus dem Assetportfolio mit dem Beginn der Dividendensaison üblicherweise erst im zweiten Halbjahr des jeweils am 1. Oktober beginnenden Geschäftsjahres an. Dies gilt ganz besonders für die Beteiligungen der Q-Soft Verwaltungs AG an der RCM Beteiligungs AG und der KST Beteiligungs AG, die ihre Hauptversammlung jeweils üblicherweise erst im zweiten bzw. dritten Kalenderquartal des Jahres durchführen. Da das Geschäftsergebnis insbesondere von den Dividendeneinnahmen dieser Beteiligungen geprägt wird, weist die Q-Soft Verwaltungs AG somit wie in den Vorjahren für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen leichten Verlust in Höhe von

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News. .

Geschäftszahlen nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 / 2021 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: TEUR 75 (Vorjahresperiode TEUR 70)
Bilanzsumme: TEUR 4.852 (30.09.2020: TEUR 4.958)
Eigenkapitalquote: 34,9 % (30.09.2020: 36,4 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang

Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 / 2021 werden von der Gesellschaft wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: T€ 37 (Vorjahresperiode T€ 34)
Bilanzsumme: T€ 4.861 (30.09.2020: T€ 4.958)
Eigenkapitalquote: 36,4 % (30.09.2020: 36,4 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang

Geschäftszahlen für Geschäftsjahr 2019/2020

Die Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) weist ihre Geschäftszahlen für das am 30.09.2020 beendete Geschäftsjahr 2019 / 2020 wie folgt aus:

Jahresgewinn nach Steuern: + TEUR 12 (Vorjahr + TEUR 155)
Bilanzgewinn + TEUR 135 (Vorjahr + TEUR 228)
Bilanzsumme: TEUR 4.958 (30.09.2019: TEUR 4.865)
Eigenkapitalquote: 36,4 % (30.09.2019: 39,0 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang

Geschäftszahlen nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020

Die untestierten Geschäftszahlen der Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) werden nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 / 2020 von der Gesellschaft zum 30.06.2020 wie folgt ausgewiesen:

Ergebnis nach Steuern: - TEUR 108 (Vorjahresperiode +TEUR 76)
Bilanzsumme: TEUR 4.849 (30.09.2019: TEUR 4.865)
Eigenkapitalquote: 34,8 % (30.09.2019: 39,0 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang

Geschäftszahlen nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020

Die Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) weist ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 wie folgt aus:

Ergebnis nach Steuern: TEUR 70 (Vorjahresperiode TEUR 81)
Bilanzsumme: TEUR 4.850 (30.09.2019: TEUR 4.865)
Eigenkapitalquote: 35,5 % (30.09.2019: 39,0 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang

Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020

Die Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) weist ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 wie folgt aus:

Ergebnis nach Steuern: - TEUR 34 (Vorjahr - TEUR 42)
Bilanzsumme: TEUR 4.871 (30.09.2019: TEUR 4.865)
Eigenkapitalquote: 36,1 % (30.09.2019: 39,0 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang [451 KB]

Geschäftszahlen für Geschäftsjahr 2018/2019

Die Q-Soft Verwaltungs AG (HGB) weist ihre Geschäftszahlen für das am 30.09.2019 beendete Geschäftsjahr 2018 / 2019 wie folgt aus:

Jahresgewinn nach Steuern: + TEUR 155 (Vorjahr + TEUR 159)
Bilanzsumme: TEUR 4.865 (30.09.2018: TEUR 4.895)
Eigenkapitalquote: 39,0 % (30.09.2018: 37,7 %)

Die gesamte Nachricht finden Sie im Bereich Corporate News:
hier entlang